Wohnen am Hauptstadtpuls

Eine Adresse mitten in der Mitte der Metropole und so nah am Hauptbahnhof sorgt für die perfekte Anbindung an ÖPNV, Fernverkehr und zum Flughafen. Das Schönste ist aber, dass man in Spazier- oder Radelnähe alle Vorzüge des Hauptstadtlebens genießen kann: Ausgehen im Sprengelkiez oder Entspannen im Vabali, Afterwork im Zollpackhof oder Durchatmen am Panke-Radweg, Kultur im Hamburger Bahnhof oder Spazieren durchs Regierungsviertel. Wow! Und man muss sich nicht mal entscheiden – das alles kann man hier ganz entspannt jeden Tag erleben.

berlin map

Große Namen auf kleinstem Raum: Die Arbeitgeber in der Umgebung

Über 16.000 Beschäftigte werden zukünftig in der Europacity arbeiten – eine beachtliche Zahl. Einige sind bereits da: Der Mineralölkonzern Total bezog 2012 seine Deutschlandzentrale im Tour Total am südlichen Ende der Europacity. Direkt gegenüber befindet sich seit 2016 die Zentrale des Übertragungsnetz­betreibers 50Hertz Transmission, und in unmittelbarer Nachbarschaft zu Total und 50Hertz ist 2018 die Wirtschafts­prüfungs­gesellschaft KPMG eingezogen. Ein besonders prominenter Arbeitgeber zieht sogar direkt ins Quartier Heidestrasse – der Software-Riese SAP. Außerdem wird 50Hertz Büroflächen im QH Core anmieten.

Aber auch über die Europacity hinaus befinden sich wichtige Unternehmen und Einrichtungen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Quartier Heidestrasse – mit Bayer Schering liegt sogar ein weiterer Dax-Konzern nur einen Steinwurf entfernt. Neben dem Bundeswehrkrankenhaus ist auch das Bundeswirtschafts­ministerium durch die neu erbaute Brücke über den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal sehr gut erreichbar, ebenso die Charité mit ihrem Campus unmittelbar südöstlich der Europacity. Das 2014 errichtete Bundesinnenministerium, südwestlich des Hauptbahnhofs gelegen, bildet zudem den westlichen Abschluss des Regierungsviertels mit Kanzleramt und Reichstag – näher dran an Parlament und Ministerien geht es nicht.

Fast wie in Hollywood

Plätze und Grünflächen, die Freiräume bieten

Für viele Bewohner des Quartier Heidestrasse wird eine abendliche Runde durch das Viertel mit seinen begrünten Wegen und Durchgängen, den vielen Sitzmöglichkeiten und den weitläufigen Plätzen einfach dazugehören, entweder zu Fuß oder als Joggingstrecke. Für Letzteres bietet sich in der Europacity zum Beispiel die neu angelegte Uferpromenade am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal an. Wer Berlin und seinem Leben ein bisschen entfliehen möchte, kann sich in die begrünten Innenhöfe des Quartiers zurückziehen, die als Kontrast zum steinernen Stadtraum konzipiert sind. Dort finden sich, abseits des Stadtlärms und gut versteckt zwischen üppigem Grün, ruhige Ecken zum Lesen oder Musikhören, denn die Höfe sind nur für die Hausbewohner und deren Gäste zugänglich. So lässt es sich wunderbar entspannen.

Grüne Freiräume – auch das ist das Quartier Heidestrasse. Flanieren am quirligen Quartiersplatz mit seinen Restaurants, Cafés und Bars, am Nordhafenplatz in aller Ruhe unter Schatten spendenden Bäumen sitzen und auf dem Tablet private Mails beantworten oder sich mit einem Buch in einen der vielen Innenhöfe zurückziehen: Jeder Mensch hat andere Vorstellungen davon, wie Krafttanken funktioniert. Und deshalb gibt es für jeden Bewohner im Quartier Heidestrasse die für ihn passende Mischung aus Trubel und Ruhe. So findet jeder seinen Lieblingsplatz, egal ob mittendrin oder auch mal abgeschieden.

Alles im grünen Bereich
Alles im grünen Bereich

Finden Sie jetzt Ihre
passende Wohnung

Zu den Wohnungen